Auftakt der neuen Kooperation war eine von HSVH-Kapitän Lukas Ossenkopp angeleitete Trainingseinheit Mitte Oktober. - Foto: Freiwurf Hamburg

21.12.2018 · Landesverbände, Hamburger HV, Home · Von: PM

Handball Sport Verein Hamburg und Freiwurf Hamburg kooperieren: Sonntag Trikot-Versteigerung

Weit über 8000 Zuschauer erwartet Handball-Zweitligist Handball Sport Verein Hamburg am Sonntag, 23. Dezember, in der Barclaycard Arena in Hamburg. Anpfiff gegen TuSEM Essen ist um 15 Uhr. Wichtiger Teil des Rahmenprogramms ist vor Anpfiff ein Demo-Spiel der Inklusions-Handballer von Freiwurf Hamburg. Der Handball Sport Verein Hamburg und Freiwurf Hamburg haben in diesem Jahr eine enge Kooperation zwischen den Profi-Handballern und den inklusiven Teams der Freiwurf Hamburg Liga vereinbart.

In den Mittelpunkt ihrer Kooperation stellen die Partner die gemeinsame Leidenschaft: Handballspielen. Auftakt der neuen Kooperation war eine von HSVH-Kapitän Lukas Ossenkopp angeleitete Trainingseinheit Mitte Oktober. „Man merkt sofort, egal auf welchem Leistungsniveau, dass Handball nicht nur Spaß macht, sondern dass es alle vereint: Auf‘s Tor werfen, Bälle halten, zusammen im Team spielen“, sagte Ossenkopp nach seinem Besuch: „Hier wird Fairplay gelebt, hier wird der Sport gelebt und es total schön zu sehen, was hier für eine Begeisterung herrscht.“

Mit dem Demo-Spiel am Sonntag machen HSVH und Freiwurf ihre Zusammenarbeit öffentlich: „Für unsere Spieler ist es ein ganz besonderes Erlebnis, in der Barclaycard Arena vor so vielen Zuschauern aufzulaufen. Wir alle sind zwar nervös, freuen uns aber darauf, unser Können und den inklusiven Handball einem breiten Publikum vorstellen zu dürfen”, sagt Martin Wild, Vorsitzender von Freiwurf Hamburg. 

Die HSVH-Profis laufen Sonntag mit Sondertrikots auf, auf denen das Logo von Freiwurf Hamburg zu sehen sein wird und die im Anschluss versteigert werden. Die Erlöse aus der Versteigerung gehen an Freiwurf Hamburg, um den Handball für alle in Hamburg zu stärken. 

Tickets für das Spiel am Sonntag in der Barclaycard Arena gibt es unter www.hamburg-handball.de/tickets, unter der Ticket-Hotline 01806 / 999000666 (0,20 Euro / Anruf aus dem deutschen Festnetz / max. 0,60 Euro / Anruf aus dt. Mobilfunknetz) oder an den offiziellen Vorverkaufsstellen (www.hamburg-handball.de/verkaufsstellen).

 

 

Anzeige
Banner HANDBALL - Es lebe der Sport
Banner DHB-Rahmentrainingskonzeption
Hanniball