Marc Breckel gehörte mit vier Treffern zu den Pfullinger Aktivposten. - Foto: Barbara Wendling, Handballserver

28.12.2018 · 3. Liga, Männer 3. Liga, Staffel Süd · Von: pm verein

VfL Pfullingen siegt zum Jahresabschluss

Zum Jahresabschluss gastierte mit Aufsteiger TV Willstätt ein Team in der Arena an der Echaz, das zuletzt im südbadischen Derby die Oberhand behalten konnte, und mit diesem Sieg im Rücken auch in Pfullingen etwas zählbares mitnehmen wollte. Dabei blieb es jedoch, da das Griesbach-Team einen souveränen 27:20 (16:6)-Heimsieg einfuhr.

In der ersten Hälfte taten sich die Gäste gegen die Beton-Abwehr des VfL sehr schwer. Das Team aus dem Echaztal legte durch Tore von Julius Haug – er gab sein Debüt in der Pfullinger Startformation – Lukas List, zwei Mal Christian Jabot und Micha Thiemann per Strafwurf bis zur 13. Minute auf 5:0 vor, ehe auch die Gäste etwas zählbares zu verbuchen hatten. Bis zur Pause baute der VfL seine Führung kontinuierlich aus, ging mit einem Polster von zehn Toren (16:6) in die Kabine. Zurück auf der Platte wurde beim VfL nun so manches unter Wettkampfbedingungen ausprobiert. Dies gab den Gästen die Chance, noch einmal etwas aufzuschließen, dennoch behielt der VfL souverän die Oberhand und siegte mit 27:20.

So spielte der VfL: Magnus Becker, Daniel Schlipphak – David Wittlinger 2, Alexander Schmid 1, Marc Breckel 4, Felix Stahl 2, Niklas Roth, Micha Thiemann 3/2, Paul Prinz 1, Christian Jabot 4/1, Florian Möck 4, Julius Haug 3, Axel Goller 1, Maximilian Hertwig 1, Lukas List 1.

Anzeige
Banner HANDBALL - Es lebe der Sport
Banner DHB-Rahmentrainingskonzeption
Hanniball