Einer der Referenten des Hochschulsymposiums: Prof. Dr. Dirk Büsch, Leiter des Arbeitsbereichs Sport und Training am Institut für Sportwissenschaft der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, ordentliches Mitglied der PotAS-Kommission und Mitarbeiter des Wissenschaftlichen Beirates des DHB.- Foto: Schlotmann

08.01.2019 · Home, Jugend · Von: PM BHV

Im Rahmen der Handball-WM: Hochschulsymposium von DHB und BHV in Zusammenarbeit mit der TU München

Im Rahmen der Handball-Weltmeisterschaft vom 10. bis 27. Januar in Deutschland und Dänemark veranstaltet der Deutsche Handballbund (DHB) gemeinsam mit dem Bayerischen Handball-Verband (BHV) in Zusammenarbeit mit der Technischen Universität München (TUM) Fakultät Sport- und Gesundheitswissenschaften ein Hochschulsymposium am Spielort München; mit hochklassigen Wissenschaftlern und Dozenten aus ganz Deutschland.

Ziel der Veranstaltung ist es, die Förderung des Austauschs der aktuell in der Handballforschung tätigen Wissenschaftler voranzutreiben. Zudem sollen weitere Anregungen und Vorhaben zur Forschung im Handballsport und mit DHB-Bezug diskutiert und geplant werden.

Das Symposium findet am Sonntag, 13. Januar und Montag, 14. Januar am Campus der Technischen Universität München im Münchner Olympiapark statt und steht in Verbindung mit einem Besuch der Vorrundenspiele am Sonntag, 13. Januar in der Olympiahalle München.

Die Ausrichtung und Organisation dieser Veranstaltung obliegt der Technischen Universität München, Professur für Sport- und Gesundheitsdidaktik in Kooperation mit dem Deutschen Handballbund. Das Hochschulsymposium wird geleitet von Prof. Dr. Filip Mess und BHV-Präsident bzw. DHB-Vizepräsident Georg Clarke.

Themen des Hochschulsymposiums werden am Sonntag die Wissenschaftsstruktur und das Forschungsvorhaben im Deutschen Handballbund, vorgetragen von Prof. Dr. Dirk Büsch, sowie Handball im Vereinssport – Engagementförderung und junges Ehrenamt durch die anwesenden Teilnehmer sein. Dabei soll die Frage beantwortet werden, welche Themen für die Handball-Basis wichtig sind.

Am Montag werden die Themen Handball in den Feldern Inklusion – Integration durch Dr. Steffen Greve, Handball in der Schule durch den BHV-Vizepräsident Ben Schulze, das IHF- Projekt Handball@school durch die IHF-Leiterin Dr. Ilona Hapkova und Leistungssport – Prävention / Technisch – Taktisches Verhalten durch Prof. Dr. Stefan König behandelt.

Anzeige
Banner HANDBALL - Es lebe der Sport
Banner DHB-Rahmentrainingskonzeption
Hanniball